Anorganische Binder zur Form- und Kernherstellung in der Gießerei

von Hartmut Polzin


ISBN-13: 978-3-7949-0824-0
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: Schiele & Schön
Ausgabe: 1. Auflage
Umfang / Format: Nein
Medium: Buch

Sofort lieferbar

68,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Die Verwendung anorganischer, chemisch härtender Binder besitzt im Gießereiwesen eine lange Tradition: Bereits seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts wird Zement zur Form- und Kernherstellung genutzt, in den 50er Jahren revolutionierte das Wasserglas-CO2-Verfahren die Kernfertigung. Später wurden die klassischen anorganischen Binder jedoch zunehmend durch organische Bindersysteme verdrängt, und erst ab der Jahrtausendwende weckten ein gestiegenes Umweltbewusstsein und Druck von Seiten des Gesetzgebers das Interesse für anorganische, chemisch härtende Binder neu.

Hartmut Polzin bietet in seinem Buch einen umfangreichen Überblick darüber, was anorganische Bindersysteme heute leisten können. Der Autor schildert den gegenwärtigen Stand der Anwendung und räumt mit widersprüchlichen Informationen über das erreichbare Eigenschaftsniveau auf. Er diskutiert offene Fragen über die zukünftige Entwicklung des Verfahrens und bietet einen Ausblick darauf, welche Möglichkeiten sich in der Form- und Kernherstellung durch den verstärkten Einsatz anorganischer Binder ergeben können.


ISBN-13: 978-3-7949-0824-0
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: Schiele & Schön
Ausgabe: 1. Auflage
Umfang / Format: Nein
Medium: Buch

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-7949-0824-0
978-3794908240
EAN-13: 9783794908240